Bereit wenn Du es bist

Bereit wenn Du es bist

Forst- und Gartentechnik

Tröndle Forst- und Gartentechnik

Bereit wenn du es bist

Kontakt

Alfred-Nobel-Straße 24
D-79761 Waldshut-Tiengen

Telefon +49 (0) 7751 91 80 710
Telefax +49 (0) 7751 91 80 711
Mobil +49 (0) 170 23 13 885

info@troendle-forst-garten.de
www.troendle-forst-garten.de

Erfahrene Mechaniker und keine Teiletauscher

Forst- und Gartentechnik Tröndle

Matthias Tröndle ist stolz auf seinen langjährigen Mitarbeiterstamm, auf den er sich seit Jahren jederzeit verlassen kann. Und er setzt auf die Erfahrung seines Vaters Paul, der immer noch eine wichtige Stütze im Betrieb ist. "Ohne meine Mannschaft könnte ich das alles nicht bewältigen", weiß der Jungunternehmer nur zu gut. Insbesondere in der Erntezeit brauchen die Bauern einen Bereitschaftsdienst, auf den sie sich rund um die Uhr verlassen können. "Da braucht es erfahrene Mechaniker und keine Teiletauscher", sagt Tröndle.

Für den Vor-Ort Service sind seine Service-Fahrzeuge bestens ausgerüstet.

"Wenn es schnell gehen muss, braucht es aber auch Ideen und Engagement", sagt Tröndle. Der heute 36- jährige Matthias Tröndle ist 2007 in den Betrieb eingestiegen und hat 2014 den Betrieb von seinem Vater Paul übernommen. Der junge Diplom Bild- und Tontechniker wollte ursprünglich einen anderen Weg gehen, bevor er im Betrieb seines Vaters eine Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker gemacht und 2013 die Meisterprüfung abgelegt hatte. Paul Tröndle hat 1984 mit seiner Frau Andrea in einer Scheune auf dem elterlichen Hof in Detzeln mit einer kleinen Reparaturwerkstatt für Landmaschinen den Grundstein für die heutige "Tröndle Landtechnik" gelegt. Da die Werkstatt von Anfang an gut lief und der Platz bald nicht mehr ausreichte, musste Tröndle bereits nach zwei Jahren nach Lauchringen umsiedeln. Damals wurden auch die ersten beiden Mitarbeiter eingestellt. Heute besteht das Tröndle Landtechnik Team aus zehn Angestellten.

Die Lehrlingsausbildung war für Paul Tröndle seit jeher eine Herausforderung und lag ihm sehr am Herzen. Mehr als 20 Auszubildenden haben bei ihm den Beruf des Landmaschinenmechanikers gelernt, einige schlossen sogar als Kammersieger ab. Der Betrieb wurde ständig erweitert und im Jahr 2014 wurde nach mehreren Bauabschnitten das heutige Betriebsgebäude mit Werkstatt, Büros und einem Verkaufsladen für sämtliches Verbrauchsmaterial für Garten, Forst und Landwirtschaft fertiggestellt. Das Landmaschinengeschäft entwickelte sich auch zum  Spezialhandel für Motorgeräte in der Kommunal-, Garten- und Forsttechnik. "Das Hauptgeschäft ist aber nach wie vor die Landwirtschaft", betont Matthias Tröndle.

Neben Traktoren sind vom Mulchmäher über Düngerstreuer bis hin zur großen Strohpresse auch sämtliche landwirtschaftlichen Anbaugeräte zu bekommen. Das gleiche gilt für die Forsttechnik, wo von der Spaltaxt über die Seilwinde bis zum Vollernter für den Holzer keine Wünsche offen bleiben. Matthias Tröndle berät den Kunden nach seinen individuellen Wünschen, wobei er sich nicht auf einen bestimmten Hersteller beschränken muss. Bei den Traktoren empfiehlt er die Marke Case und den österreichische Marktführer Steyr, die bedeutend weniger kosten, als die grüne deutsche Nobelklasse. Bei den Motorgeräten hat sich Tröndle auf die Modelle Husqvarna und Sabo spezialisiert. Der schwedische Motorgerätehersteller Husqvarna ist der Marktführer bei den Automowern, denen vermutlich die Zukunft auf den Rasenflächen gehört. Er setzt aber auch auf Hersteller, die langfristig Ersatzteile und Zubehör liefern können. Selbstverständlich werden auch Sägeblätter geschärft und es gibt auch einen Hydraulikschlauchservice mit den gängigen Gewinden. "Das Sortiment wird ständig erweitert, um den Kundenwünschen gerecht zu werden", betont Matthias Tröndle.